BLOG DES KRANKENTAGEGELD-EXPERTEN



Krankentagegeld R+V Test

Das Krankentagegeld der R+V für Selbstständige, Freiberufler und Arbeitnehmer

Die R+V bietet einen Krankentagegeld-Tarif (Tarifbezeichnung TE) für Selbstständige Freiberufler und Arbeitnehmer an. Der früheste Leistungsbeginn für Arbeitnehmer ist der 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit. Ebenfalls sind der 92. und der 183. Tag möglich. Bei Selbstständigen und Freiberuflern ist der früheste Leistungsbeginn der 15. Tag der Arbeitsunfähigkeit. Für diese Berufsgruppe ist auch der 29. Tag der Arbeitsunfähigkeit sowie die Leistungsbeginne der Arbeitnehmer möglich.

 


 HUK Coburg Krankentagegeld Test

Das Krankengeld der HUK-COBURG für Angestellte, Selbstständige und Freiberufler

Die HUK-COBURG bietet einen Krankentagegeldtarif KT für Arbeitnehmer, Selbstständige und Freiberufler. Die HUK-COBURG-Krankenversicherung garantiert eine schnelle Bearbeitung der Leistungsanträge innerhalb von zwei Wochen. Sollte dies nicht innerhalb dieses Zeitraums geschehen, zahlt sie als „Entschuldigung“ 10 Euro. Die zwei Wochen zählen ab Posteingang bei der HUK, Feiertage innerhalb dieses Zeitraums verlängern die Frist entsprechend. Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass das Formular des Versicherers verwendet wird.

 


DKV Marktführer Krankentagegeld-Versicherungen

Die speziellen Krankentagegeld-Tarife der DKV!

Starke Argumente für Freiberufler. Ob plötzlicher Unfall oder längere Erkrankung – Rückschläge gehören zum Leben dazu. Für Freiberufler ist diese Situation oftmals doppelt schwierig, denn sie haben keinen gesetzlichen Anspruch auf Krankengeld. Mehr als 250 bedeutende Berufs- und Standesorganisationen vertrauen deshalb auf die DKV und die leistungsstarken Gruppenversicherungen speziell für Freiberufler.

 


Arbeitsvertrag GmbH Geschäftsführer Fehler

Arbeitsvertrag GmbH Geschäftsführer - die 3 häufigsten Fehler

In hunderten Gesprächen mit Gesellschafter-Geschäftsführern hat sich gezeigt, dass diese häufig keine oder fehlerhafte Regelungen in ihren Arbeitsverträgen bei Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit und Unfall getroffen haben.

Einer der Hauptgründe liegt in der fehlenden Abstimmung mit bestehenden Absicherungen, wie zum Beispiel einem Krankentagegeld. Dies führt immer wieder zur Verweigerung der Leistung durch die gesetzliche
Krankenkasse oder die private Krankenversicherung. Kurz: Sie als Geschäftsführer erhalten bei Krankheit kein Geld, obwohl Sie dafür Beiträge gezahlt haben.

Möchten Sie als Gesellschafter Geschäftsführer nicht Gefahr laufen, bei längerer Krankheit ohne Geld dazustehen, dann sollten Sie diese Information genau lesen? Erfahren Sie hier, wie Sie diese kostspieligen Fehler vermeiden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.