Besonderheiten beim Krankentagegeld für GmbH Geschäftsführer (GGF)

Krankentagegeldversicherung GmbH Geschftsfhrer

 

 

Warum das Krankentagegeld selbst zahlen, wenn es auch als Betriebsausgabe anerkannt werden kann?

 

Gesellschafter Geschäftsführer einer GmbH erhalten bei Krankheit oder Arbeitsunfähigkeit oft kein Krankentagegeld. Ihre private Krankenversicherung (PKV) beziehungsweise gesetzlichen Krankenkasse (GKV) weigert sich die vereinbarte Leistung zu zahlen.

 

 

Kann Ihnen dies auch passieren?

 Sie werden jetzt sagen: "Kein Problem, meine GmbH zahlt mir mein Gehalt weiter."

 

Aber wie lange kann Ihre GmbH Ihr Gehalt zahlen, wenn der wichtigste Mitarbeiter ausfällt?

 

 

Ein Geschäftsführer einer GmbH braucht ein geeignetes Krankentagegeld

Bei einer längeren Krankheit fällt Ihr Gehalt weg und es tritt eine Versorgungslücke auf. Wir übernehmen für Sie die Lohnfortzahlung. Und dies bis zu zwölf Monate.

 

 

Ein Krankentagegeld ist für jeden Geschäftsführer einer GmbH Pflicht!

Lassen Sie Ihre Krankentagegeld über die Firma laufen. Ihr Gehalt ist sicherwenn Sie wegen Krankheit oder Unfall längere Zeit ausfallen.

 

 

Schließen Sie jetzt mögliche Versorgungslücken und profitieren Sie gleich mehrfach:

 

  • Sie sparen die Kosten für ein privates Krankentagegeld
  • Die Prämien für das Krankentagegeld sind Betriebsausgaben
  • Ihr Bruttogehalt ist bis zu zwölf Monate über Ihre GmbH abgesichert (aber auch 3 und 6 Monate sind möglich)
  • das Krankentagegeld kann bis zum 75. Lebensjahr des Geschäftsführers fortgeführt werden
  • die DKV erstattet der GmbH Ihr Bruttogehalt bei Arbeitsunfähigkeit.

 

 

Beiträge zum Krankentagegeld für Geschäftsführer sind unschlagbar günstig

Warum sind die Beiträge so günstig?

 

Dies hat zwei Gründen:

  • in diesem Tarif sind nur GmbH Geschäftsführer versichert
  • die Leistung endet automatisch nach 12 Monate. Sollte Ihnen dies nicht genügen, dann haben wir eine Lösung für Sie.

 

 

 

Hier gilt: Je früher Sie den Leistungsbeginn wählen wird, desto höher ist der Beitrag.

 

Sie entscheiden welcher Leistungsbeginn, der 4., 8., 15.und 22. Tag sind möglich, für Sie der richtige ist. Sie entscheiden und bestimmen damit den Beitrag. Sie können ein Bruttoeinkommen von bis zu 15.000 Euro absichern.

 

Fordern Sie noch heute Ihr persönliches Angebot an ....