MUSS ICH KRANKENTAGEGELD DER PKV VERSTEUERN?

 

In einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes geht es um die Frage warum die Zahlung aus einem Krankengeld der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu versteuern ist, und das Krankentagegeld der privaten Krankenversicherung (PKV) nicht.

Der Kläger sah in dieser unterschiedlichen Besteuerung des Krankengeldes der gesetzlichen Krankenkassen und dem Krankentagegeld der privaten Krankenversicherung eine Ungleichbehandlung.

 

 

Krankengeld der GKV bleibt steuerpflichtig  

 

München:  Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes ist es verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden, wenn das

 

Krankengeld eines freiwillig gesetzlich Versicherten über den Progressionsvorbehalt mit in die Steuerberechnung einfließt.

 

In dem Fall (AZ: X R 53/06) ging es um die Frage, warum freiwillig gesetzlich Versicherte Steuern auf ihr Krankengeld zahlen müssen, während privat Versicherte ihr Krankengeld steuerfrei erhalten.

 

Immerhin, so die Argumentation der Klägerin, könne ein freiwillig gesetzlich Versicherter ja mit einem Privatversicherten verglichen werden, denn beide seien eben freiwillig versichert.

 

 

Krankengeld der gesetzlichen Krankenkasse ist nicht steuerfrei

 

Krankengeld, das von einer gesetzlichen Krankenversicherung aufgrund der Vorschriften des Sozialgesetzbuches gezahlt werde, unterliegt immer dem Progressionsvorbehalt.

Dabei spielt es keine Rolle ob der Bezieher des Krankengeldes pflichtversichert oder freiwillig Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse ist.

 

Die Bundesrichter wiesen darauf hin, dass die gesetzgeberische Entscheidung, nur das Krankengeld einer gesetzlichen Krankenkasse dem Progressionsvorbehalt zu unterwerfen aber nicht auch das Krankentagegeld einer privaten Krankenversicherung.

 

Der Gesetzgeber habe zwischen dem Krankengeld der unterschiedlichen Krankenkassen, die Leistungen aus einem Privatversicherungsverhältnis oder auch Leistungen eines öffentlich-rechtlichen Sozialversicherungsverhältnisses sein können, differenzieren dürfen. (Quelle: www.business-wisssen.de)

 

 

FAZIT: Das Krankentagegeld der PkV ist stuerfrei. Das Krankengeld der GKV steuerpflichtig.

 

Wenn Du Dich für ein Krankentagegeld interessierst, dann erfährtst Du hier was es kostet. Einfach ein   

 

 


Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen