Geschäftsführer

  • Geschäftsführer haben oft falsches Krankentagegeld

    Falsche Absicherung für Geschäftsführer


    Im Dienstvertrag von GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) ist das Problem Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oft falsch geregelt.

    Der geschäftliche Erfolg von kleinen und mittelständischen Unternehmen steht und fällt mit dem GmbH-Geschäftsführer. Fällt der GmbH Geschäftsführerüber einen längeren Zeitraum aus - sei es wegen Krankheit oder wegen eines Unfalls -, kann das für ihn und das Unternehmen ziemlich teuer werden. Nämlich dann, wenn im Dienstvertrag des Gesellschafter-Geschäftsführer bei Arbeitsunfähigkeit unzureichende Vorsorge getroffen wurde.

     

    Die meisten GmbH Geschäftsführer sind bei Arbeitsunfähigkeit falsch abgesichert.

    Die übliche Regelung sieht als Standardlösung eine Gehaltsfortzahlung von sechs Monaten durch die GmbH vor.

     

    Der vermeintliche Vorteil für den GmbH-Geschäftsführer

    Erst nach sechs Monaten wird das deutlich geringere Krankengeld bzw. Krankentagegeld durch die jeweilige gesetzliche und/oder private Krankenkasse geleistet.

     

    Krankenversicherung des Geschäftsführers

    Diese persönliche Krankentagegeld des GmbH-Geschäftsführers - gleich ob gesetzlich oder privat versichert  - ist oft nicht auf seinen Geschäftsführervertrag abgestimmt. Unabhängig von der im  Dienstvertrag vereinbarte Gehaltsfortzahlung ist oftmals ein Krankentagegeld ab dem 43. Tag versichert.

     

    Konflikt beim Krankentagegeld für den GmbH-Geschäftsführer

    Wurde aber für den Geschäftsführer die Gehaltsfortzahlung im Krankheitsfall für sechs Monate vereinbart, wird das Krankentagegeld auch erst nach diesen sechs Monaten gezahlt. Zunächst muss stets der Dienstherr, also die GmbH, die Gehaltsfortzahlung leisten. Die gesetzliche Krankenkasse würde Ihr Krankengeld nicht zahlen, bzw. erst nach 6 Monaten. Das gleiche gilt beim Krankentagegeld über die private Krankenversicherung.

     

    Kosten für den GmbH Geschäftsführer durch das falsche Krankentagegeld

    • Keine Leistung- trotz Versicherung.
    • Doppelabsicherung (über Dienstvertrag und Krankenversicherung) doppelte Beiträge ohne Leistungsanspruch
    • für kleine Unternehmen kann eine Gehaltsfortzahlung über sechs Monate finanzielle Schwierigkeiten bedeuten

     

    Hierzu die Lösung: Das Unternehmen gibt das Risiko der Gehaltsfortzahlung an weiter.

    Vorteile für beide Seiten:

    1. Das Krankentagegeld ab dem 6. Monat ist wesentlich günstiger als ab dem 43. Tag
    2. Bedarfsgerecht -aufgrund des niedrigen Beitrags des Krankentagegeld ab dem 183. Tag kann der Geschäftsführer sein gesamtes Netto-Einkommen absichern
    3. Sie sparen Geld - keine Doppelabsicherung - keine doppelten Beiträge
    4. Das Krankengeld der GmbH geht nahtlos in das private Krankentagegeld des Geschäftsführers über
    5. Das finanzielle Risiko der GmbH bei Krankheit des Geschäftsführers ist nicht mehr vorhanden
    6. Betriebsausgabe - Der Beitrag für das Krankentagegeld der GmbH ist Betriebsausgabe

     

    So wird es gemacht:

    1. Anruf bei uns unter 0271-339960. Oder nehmen Sie Kontakt per Mail mit uns auf.
    2. Wir prüfen Ihren Dienstvertrag und  Ihr bestehendes Krankentagegeld
    3. Sie erhalten eine Vorschlag, wie sie Ihr Lohnforzahlungsrisiko für sich selber und das Unternehmen günstiger gestalten können

    Nach den Beratung durch uns, konnten in 3 von 4 Fällen die Ausgaben des Geschäftsführer für seine Krankentagegeld spürbar gesenkt werden.

     

    Die Lösung aller Ihrer Probleme für GKV und PKV-Versicherte!

     

    Der Tarif TL :

    • Absicherung Ihres Brutto-Einkommens
    • Tagegeld ab 4. Tag der Arbeitsunfähigkeit möglich
    • Beginn und die Höhe des Krankengeldes frei wählbar
    • die Beiträge sind unter bestimmten Voraussetzungen Betriebsausgaben
    • individuell Anpassung an ihren Dienstvertrag
    • sie erhalten es auch für Sonn- und Feiertagen
    • kann bis zum 75. Lebensjahr des Geschäftsführers ohne Zuschlag fortgeführt werden

     

    Wollen Sie der Ihrer Absicherung Ihres Einkommens Geld sparen?

     

     


     

  • Krankentagegeld und GmbH

    Vorteile GmbH mit Krankengeld der DKV:


     

    Krankentagegeld GmbH
    • Beiträge sind Betriebsausgabe
    • großzügige Gehaltsfortzahlungan den Geschäftsführer
    • das Krankengeld kann ab dem 4. Tag oder später beginnen

    • das Krankengeld wird individuell an den Dienstvertrag des Geschäftsführers angepast

    • das Gehalt ist über die gesamte Zeit rückversichert

    • der Beitrag für das Krankengeld ist eine fixe Größe

    • die Versicherungsleistung sind steuerneutral

    • der Fortbestand der GmbH ist auch nach längerer Krankheit gesichert

     

    Die Lösung aller Ihrer Probleme für GKV und PKV-Versicherte!

    Der Tarif TL der DKV:

    • Absicherung Ihres Brutto-Einkommens
    • Tagegeld ab 4. Tag der Arbeitsunfähigkeit möglich
    • Beginn und die Höhe des Krankengeldes frei wählbar
    • die Beiträge sind unter bestimmten Voraussetzungen Betriebsausgaben
    • individuell Anpassung an ihren Dienstvertrag
    • sie erhalten es auch für Sonn- und Feiertagen

     

     

     

     

     

    Das "Kleingedruckte" downloaden

    Tarifbeschreibung

    Allgemeine Versicherungsbedingungen

     

     

     

     

  • Krankentagegeld als Betriebsausgabe

    Vorteile Geschäftsführer mit Krankentagegeld der DKV - Betriebsausgabe:


     

    Tarif TL der DKV:

    • Krankentagegeld für GeschäftsführerGehaltsfortzahlung für sechs Monate, oder länger
    • durch das Unternehmen

    • private Absicherung erst ab dem 183. Tagoder später notwendig

    • privates Krankentagegeld erheblich günstiger

    • bedarfsgerechtelückenlose Absicherung des Gehalts

    • die private Vorsorge wird auf die Firma übertragen
    • und damit werden private Ausgabe für ein Krankengeld Betriebsausgabennach 4 Abs. 4 ( EStG)
    • das volle Netto-Einkommen ist abgesichert
    • der Geschäftsführer kann in aller Ruhe wieder gesund werden, denn sein Einkommen ist gesichert

     

    Sind Sie beherrschender GGF, gilt die Krankengeldvereinbarung als Teil der Gesamtvergütung. Ist diese angemessen, werden die Beiträge für den Tarif TL der DKV vom Finanzamt als abzugsfähige Betriebsausgaben anerkannt.

     

    Die Lösung aller Ihrer Probleme für gesetzlich und privat versicherte GmbH Gesellschafter Geschäftsführer!

    Der Tarif TL der DKV:

    • Absicherung Ihres Brutto-Einkommens
    • Tagegeld ab 4. Tag der Arbeitsunfähigkeit möglich
    • Beginn und die Höhe des Krankengeldes frei wählbar
    • die Beiträge sind unter bestimmten Voraussetzungen Betriebsausgaben
    • individuell Anpassung an ihren Dienstvertrag
    • sie erhalten es auch für Sonn- und Feiertagen

     

     

     

    Das "Kleingedruckte" downloaden

    Tarifbeschreibung

    Allgemeine Versicherungsbedingungen

  • Krankentagegeldversicherung für GmbH Gesellschafter Geschäftsführer ist Betriebsausgabe

    Besonderheiten beim Krankentagegeld für GmbH Geschäftsführer

    Krankentagegeldversicherung GmbH Gesellschafter Geschäftsführer

     

    Gesellschafter Geschäftsführer einer GmbH erhalten oft bei Krankheit oder Arbeitsunfähigkeit kein Krankentagegeld von Ihrer privaten Krankenversicherung (PKV) beziehungsweise gesetzlichen Krankenkasse (GKV).

     

    Erfahren Sie hier mehr......

     

     

    Ein Geschäftsführer einer GmbH sollte unbedingt über eine geeignete Krankentagegeldversicherung verfügen. Denn bei einer längeren Krankheit fällt das Gehalt weg und es tritt eine Versorgungslücke auf.

    Ein entsprechendes Krankentagegeld sichert das Bruttoeinkommen des GmbH Gesschäftsführers über einen längeren Zeitraum ab.

     

     

    Ein Krankentagegeld sollte für jeden Geschäftsführer einer GmbH Pflicht!

    Lassen Sie Ihre Krankentagegeld über die Firma laufenund Sie erhalten auch dann Ihr Gehalt, wenn Sie wegen Krankheit längere Zeit ausfallen.

     

     

    Schließen Sie jetzt mögliche Versorgungslücken und profitieren Sie gleich mehrfach:

     

    • Sie sparen die Kosten für ein privates Krankentagegeld
    • Die Prämien für das Krankentagegeldsind Betriebsausgaben
    • Ihr Bruttogehalt ist 12 Monate über Ihre GmbH abgesichert (aber auch 3 und 6 Monate sind möglich)
    • das Krankentagegeld kann bis zum 75. Lebensjahr des Geschäftsführers fortgeführt werden
    • die DKV erstattet der GmbH 12 Monate das volle Gehalt bei Arbeitsunfähigkeit

     

     

    Beiträge zum Krankentagegeld für Geschäftsführer sind unschlagbar günstig

    So beträgt der monatliche Beitrag bei der Absicherung eines Bruttogehalts von 5.000 Euro bei einem 30-jährigen Geschäftsführer 71,37 Euro. Das Krankentagegeld wird ab dem 15. Tag der Arbeitsunfähigkeit gezahlt.

    Für einen 40-jährigen Geschäftsführer zahlt die GmbH monatlich 95,00 Euro, für einen 50-Jährigeren liegt der Beitrag bei 126,67 Euro und auch bei einen 60-Jährigen sind die Beiträge mit 165,00 Euro für die GmbH noch finanzierbar.

     

     

    Hier gilt: Je früher der Leistungsbeginn gewählt wird, desto höher ist der Beitrag.

     

     

    Je später der Leistungsbeginn ist, desto niedriger ist der Aufwand für die GmbH. Es sind als Leistungsbeginn der 4., 8., 15.und 22. Tag möglich. Sie entscheiden und bestimmen damit den Beitrag. Es kann ein Bruttoeinkommen von bis zu 15.000 Euro abgesichert werden.

     

     

    Fordern Sie noch heute Ihr persönliches Angebot an....

     

     

     

    Dies könnte Sie auch interessieren....

     

     

     

     

     

     

     

  • Mini-GmbH Krankengeld für Geschäftsführer Betriebsausgabe

    Krankentageld für Geschäftsführer einer Mini-GmbH und 1-Euro-GmbH


    Diese Unternehmensform ist besonders interessant für Existenzgründer. Seit 01.11.2008 ist das Gesetz zur Modernisierung der GmbH-Rechts in Kraft. Seit diesem Zeitpunkt ist es Gründern möglich eine Unternehmergesellschaft (UG) zu gründen, die auch Mini-GmbH oder 1- Euro-GmbH genannt wird.

    Die Mini-GmbH (1-Euro-GmbH) ist eine Unterform der traditionellen GmbH. Sie wird auch Unternehmergesellschaft genannt.

    Der bedeutendste Unterschied liegt in der Höhe des Stammkapitals. Während für die "normale" GmbH 25.000 Euro Stammkapital erbracht werden müssen, ist es bei der Mini-GmbH nur 1 Euro - daher auch die Bezeichnung 1-Euro-GmbH.

    Bei Rechtsgeschäften und im Geschäftsverkehr muss mit dem Zusatz „UG haftungsbeschränkt“ oder Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) firmiert werden.

     

    Ein Krankentagegeld ist für jeden Geschäftsführer Pflicht! Auch für Geschäftsführer einer Mini-GmbH.

    Lassen Sie Ihre Krankentagegeld über die Firma laufenund Sie erhalten auch dann Ihr Gehalt,  wenn Sie wegen Krankheit längere Zeit im Unternehmen ausfallen.

     

    Schließen Sie jetzt mögliche Versorgungslücken und
    profitieren Sie gleich mehrfach als Geschäftsführer einer Mini-GmbH:

    1. Sie sparen die Kosten für ein privates Krankentagegeld, das aus dem Netto-Einkommen bezahlt wird
    2. Die Prämien für das Krankentagegeld sind Betriebsausgaben
    3. Die Lohnfortzahlung können Sie bis zu 18 Monaten ausbauen, aber auch 3 oder 6 Monate sind möglich
    4. Es kann das Brutto-Einkommen abgesichert werden

     

    In der Praxis sieht das so aus:

    1. Die Firma schließt den Tarif TL bei der DKV ab
    2. Firma erhält bei Erkrankung des Geschäftsführers das ereinbarte Krankentagegeld
    3. hiervon bezahlt die GmbH das Geschäftsführergehalt.

     

    Sie haben noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter, kontaktieren Sie uns einfach!

     
     
     
  • Geschäftsführer einer GmbH brauchen Krankentagegeld

     

    WIE SICHERST DU ALS GMBH GESCHÄFTSFÜHRER DEIN GEHALT BEI ARBEITSUNFÄHIGKEIT AB?

     

    GmbH Geschäftsführer

    Du bist "beherrschender " GmbH Geschäftsführer- dann wirst Du für das Finanzamt Arbeitnehmer. Für die Rentenversicherung (GRV) und Krankenversicherung (GKV) bist Du Selbstständiger. Du mußt keine Rntenbeiträge in die GRV zahlen. Dershalb hast Du auch keinen Anspruch auf Krankengeld. Darum musst Du Dich selber kümmern. Dies gilt auch, wenn Du privat Krankenversichert bist.

  • Krankentagegeld für die GmbH

     

    DKV ÜBERNIMMT LOHNFORTZAHLUNG DER GMBH BEI KRANKHEIT IHRES GESCHÄFTSFÜHRERS  

    GmbH Rückversicherung Krankengeld

    Gestern erhielt ich ein Schreiben der HDI Versicherung mit folgenden Wortlaut: "Unterschätztes Risiko - Gehaltsfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit"Der geschäftliche Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit dem Engagement und der Belastbarkeit des Gesellschafter/Geschäftsführers (GGF). Der Arbeitsausfall des Geschäftsführers bzw. von qualifizierten Arbeitnehmern trifft das Unternehmen doppelt. Einmal durch die Gehaltsfortzahlungspflicht von mindestens 6 Wochen und zum anderen durch den Ausfall der Arbeitskraft."

  • Auch wenn Mitarbeiter krank sind, bleibt ihr Unternehmen fit

     

    FEHLZEITEN VON MITARBEITERN KOSTEN GELD....

     

    Fehlzeiten von erkrankten Mitarbeitern haben drastische Folgen für ein Unternehmen. Die Ausfallkosten gehen schnell in enorme Höhen: 2014 entstand den deutschen Unternehmen dadurch ein Schaden von 14,5 Milliarden EUR. Und nach neuester Befragung steigt der Krankenstand wieder an. Darüber hinaus verschärft eine älter werdende Belegschaft die Situation. Die DKV bietet jetzt eine spezielle Krankentagegeldversicherung, die für das Unternehmen die Lücke zwischen der Erstattung durch die gesetzliche Krankenkasse und dem tatsächlichen Bruttoeinkommen des Mitarbeiters schließt.

  • Pensionsalter bei Pensionszusagen. Kurzfristiger Handlungsbedarf

     

    Pensionsalter bei Pensionszusagen. Kurzfristiger Handlungsbedarf

     

    Pensionszusage GmbH Geschäftsführer

     

    Die steuerliche Pensionsrückstellung bei beherrschenden GGF ist nicht mehr auf ein Mindestpensionsalter abzustellen, sondern auf das vertraglich vereinbarte Pensionsalter. Bei bestimmten Pensionszusagen besteht deshalb kurzfristig Handlungsbedarf.

     

  • Die richtige Absicherung der GmbH gegen Arbeitsunfähigkeit

     

    ARBEITSUNFÄHIGKEIT DES GESCHÄFTSFÜHRERS – RISIKO GEHALTSFORTZAHLUNG

    Krankentagegeld für GmbH Geschäftsführer

    Für die GmbH kann insbesondere die Arbeitsunfähigkeit seines Gesellschafter-Geschäftsführers zu ernst zu nehmenden finanziellen Folgen führen. Je nach Dauer und Höhe der Gehaltsfortzahlung kann das bis zur Existenzgefährdung reichen. Die Arbeitsunfähigkeit des GmbH Gesellschafter-Geschäftsführers hat Auswirkungen in zqwei Richtungen. Zum Einen geht es um die GmbH als Kaptitalgeslöleschft und ihr Fortbestand und zum Anderem um die finanzielle Absicherung des Gehalt des Geschäftsführers. 

     

     

  • Krankentagegeldversicherung hilft GmbH Geschäftsführer

     

    Warum das Krankentagegeld für GmbH Geschäftsführer den Stellvertreter bezahlte....

    GmbH Rückversicherung

    Heute erhalte ich wieder ein typisches Lesitungsbeispiel der Krankentagegeldversicherung für GmbH Gechäftsführer. Der Schreinermeister R., 56 Jahre ist Geschäftsführender Gesellschafter einer GmbH. Sein Schreinerbetrieb beschäftigt 8 Mitarbeiter. Er arbeitet durchschnittlich 50 Stunden pro Woche.

    Seine Hauptaufgabe beinhaltet Akquise (Ansprache von Neukunden), die anschließende Angebotserstellung inkl. Ausmessung und Kundenberatung, sowie Aufsicht und Qualitätskontrolle. 40 Prozent seiner Tätigkeit als GmbH Geschäftsführer arbeitet er selber handwerklich mit.

    Am 23. April stürzte er schwer....

  • Gibt es eine Krankentagegeldversicherung für den GmbH Chef?

     

    Krankentagegeld Gmbh Chef

    Gibt es eine Krankentagegeldversicherung nur für GmbH Geschäftsführer?

     

    Immer wieder werde ich von GmbH Geschäftsführern gefragt, ob es eine spezielle Krankentagegeldversicherung nur für Gesellschafter Geschäftsführer einer GmbH gibt. Sie hätten da etwas im Internet gelesen. Ja, es gibt tatsächlich eine Krankentagegeldversicherung nur für den GmbH Chef. Diese Krankentagegeldversicherung weist einige Besonderheiten auf.

     

  • Wie Sie als Geschäftsführer Ihr Gehalt über die GmbH absichern können, erfahren Sie in diesem Video

     

    wie funktioniert das Krankentagegeld für GmbH Geschäftsführer

    Wie Sie als Geschäftsführer ihre Gehaltsfortzahlung über die GmbH absichern, erfahren Sie in diesem Video

     

    In diesem Video erfahren Sie, worauf Sie als Gmbh Geschäftsführer achten sollten, damit Sie im Krankheitsfall Krankengeld erhalten. Die Lohnfortzahlung können Sie in Ihrem Arbeitsvertrag mit Ihrer GmbH regeln. Allerdings, sollten Sie dabei auf einige Dinge achten. Ansonsten kann es Ihnen passieren, dass Ihre Krankenkasse oder Krankenversicherung die Zahlung verweigert.  

      

  • Gehaltsfortzahlung nicht vereinbart - GmbH musste nach Steuerprüfung 30.000 Euro nachzahlen

     

     

    Warum GmbH 30.000 Euro Steuern nachzahlen muss 

    Warum Geschäftsführer 30.000 € Steuern nachzahlen musste, wegen Formfehlers im Arbeitsvertrag 

      

    Wegen fehlender Vereinbarung im Arbeitsvertrag mußte  GmbH 80.000 € nachversteuern. Nur weil ein Gesellschafter Geschäftsführer in seinem Arbeitsvertrag mir seiner Gmbh etwas vergessen hatte, musste dieser 30.000 Steuern plus Verzugszinsen an sein zuständiges Finanzamt nachzahlen. Er hatte nur einen Zusatz vergessen.

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen