Krankentagegeld der Barmenia Arbeitnehmer

Krankentagegeld der Barmenia mit einer Gesundheitsfrage

Der vereinfachte Abschluss des Krankentagegeldes für Arbeitnehmern geht in die Verlängerung. Arbeitnehmer können jetzt ein Krankentagegeld in Höhe von 5 bis 25 EUR beantragen. Dabei wird nur eine Gesundheitsfrage gestellt. Wer dieses Krankentagegeld der Barmenia zu welchen Bedingungen beantragen kann, erfahren Sie hier.  

 

Wer kann das Krankentagegeld der Barmenia beantragen?

Alle Arbeitnehmer, die in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind. Also alle Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen bis maximal 60.750,- € jährlich bzw. mt 5.062,50 € monatlich. Dieses Krankentagegeld ist also nicht für freiwillig Versicherte Arbeitnehmer gedacht. Auch Selbstständige können sich hier nicht versichern.

 

Weitere Voraussetzungen....

  1. Sie dürfen bei Antragsstellung nicht älter als 54 Jahre sein. Ermittlung des Eintrittsalters: Kaldenjahr des Versicherungsbeginns minus Geburtsjahr 
  2. Sie dürfen noch keine Krankentagegeldabsicherung bei der Barmenia haben. Versicherte der Barmenia mit einem Krankentagegeld können dieses nicht beantragen. Darüber wird sich jeder langjährig Versicherter der Barmenia sicherlich sehr freuen
  3. Es bestanden oder bestehen nicht einer der folgenden Erkrankungen in den letzten 5 Jahren vor Antragsstellung

 

 

Welche Vorerkrankungen sind führen zur Ablehnung Ihres Antrages?

 

 

Liste der Erkrankungen Barmenia Krankentagegfeld

Eine lange Liste von Erkrankungen bei den die Barmenia keinen Versicherungsschutz bietet. Hier gibt es sicherlich Gesellschaften, die einige der oben aufgeführten Vorerkrankungen mitversichern.

 

Ein Beispiel:

Die DKV ist durchaus bereit Personen mit Übergewicht (Adipositas) zu versichern. Dies bei der DKV kein Problem, weil diese bei ihren Krankentagegeldern mit einem Leistungsbeginn ab dem 43. Tag gar nicht nach Körpergröße und Gewicht fragt. Dies gilt auch für alle anderen von der DKV angebotenen Krankentagegeldern für zum Beispiel Selbstständige, Freiberufler oder GmbH Geschäftsführern. 

 

Auch eine Athrose oder einem Bandscheibenvorfall sind sind normalerweise kein Problem. 

 

Die letzte Möglichkeit: Krankentagegeld ohne Gesundheitsprüfung

Bei den meisten anderen oben genannten Diagnosen werden Sie keine Gesellschaft finden, die bereit wäre Sie zu versichern. Da bleiben nur ein Krankentagegeld ohne Gesundheitsfragen

Allerdings sollten Sie immer zu erst prüfen lassen, ob es nicht doch die Möglichkeit gibt sich über ein Krankentagegeld mit Gesundheitsprüfung zu versichern. Dann kann zwar zu einem höherem Beitrag (Risikozuschlag) kommen, aber dieser ist häufig immer noch niedriger als bei einem Tarif ohne Gesundheitsfragen. 

Als letzte Möglichkeit könnte über einen Leistungsausschluss für bestimmte Erkrankungen nachgedacht werden. Dies sollten Sie sich allerdings sehr gut überlegen. Aber dies ist immer noch besser als gar kein Krankentagegeld. Dann wäre diese bestimmte Vorerkrankung nicht versichert, dafür aber alle anderen Erkrankungen.

 

Weitere Fragen der Barmenia Krankenversicherung

Besteht derzeit eine Arbeitsunfähigkeit? Kurz: "Sind Sie zur Zeit krankgeschrieben?" Wenn dies der Fall ist, wird Ihr Antrag abgelehnt.

 

Besteht Berufs-, Dienst- oder Erwerbsunfähigkeit oder wurde ein Antrag auf Leistungen gestellt?

 

Besteht Pflegebedürftigkeit oder wurde ein Antrag auf Leistung aus der gesetzlichen Pflegeversicherung gestellt? 

  

Vier Gesundheitsfragen statt einer.  

 

Wenn Sie eine der oben geannten Fragen mit "Ja" beantworten, dann bekommen Sie bei der Barmenia keine Krankenatgegeldversicherung.

 

Die Beiträge des Krankentagegeldtarifs T42+ der Barmenia 

 

 

 

 

Welche Alternativen haben Sie?

  1. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, ob diese ein zusätzliches Krankengeld für pflichtversicherte Arbeitnehmer anbietet. Vorteil: Es werden keine Gesundheitsfragen gestellt.  
  2. Wenn Ihre Krankenkasse ihnen keine Lösung bietet, dann denken Sie über einen Wechsel zu einer anderen gesetzlichen Krankenkasse, die mit einer privaten Krankenversicherung zusammenarbeitet. Diesen Service bietet zum Beispiel die gesetzliche Krankenkasse BIG direkt gesund mit der DKV (Deutschen Krankenversicherung). Hier stellt die DKV den Versicherten der BIG keine Gesundheitsfragen. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen weiter.
  3. Möchten Sie nicht Ihre Krankenkasse verlassen, dann erkundigen Sie sich nach einem Krankentagegeld ohne Gesundheitsfragen

 

Weitere Informationen zum Theman Krankentagegeld trotz Vorerkrankungen:

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen