Central Krankenversicherung - Je schlechter die Berufsgruppe, desto höher der Beitrag beim Krankentagegeld

Versicherugsvergleich Central Berufsgruppen
Die Central Krankenversicherung teilt Ihre Kunden in Berufsgruppen ein. In Abhängigkeit der ausgeübten Tätigkeit erfolgt eine Einteilung in die Berufsgruppen A, B oder C.



Berufsgruppe "A" Krankentagegeld Central:

Ausschließlich Büro-, Verwaltungs-oder Unterrichtende im Innendienst. Ausschließlich leitende oder aufsichtsführende Tätigkeit in Betrieben mit mindestens zehn Mitarbeiter. Zudem Heilpraktiker, Apotheker, Optiker.

 

Berufsgruppe "B" Krankentagegeld Central:

Außendienst-, Verkaufs-, Beratung-oder Maklertätigkeit, auch wenn teilweise Bürotätigkeit ausgeübt wird. Ausschließlich leidende oder aussichtführende Tätigkeiten in Betrieben mit weniger als zehn Mitarbeiter. Körperlich oder handwerklichen Berufstätigkeit, auch wenn sie leidtend oder aufsichtsführend ausgeübt wird. Zudem Heilhilfspersonen, Fahrlehrer Sportlehrer.

 

Berufsgruppe "C" Krankentagegeld Central:

Schwere körperliche oder handwerkliche Tätigkeit (z.B. auf Bauten, Dächern, Gerüsten) oder risikoreiche Tätigkeit (z.B. an entzündlichen oder exklusiven Stoffen, in Metzgerei). Körperliche oder handwerkliche Tätigkeiten oder Tiefbau sowie in der Land oder Forstwirtschaft. Verkaufstätigkeit oder körperliche Tätigkeiten im  Hotel oder Gaststättengewerbe. Fuhr-, Taxi-, Omnibusunternehmer mit weniger als zehn festen Mitarbeitern. Zudem Berufskraftfahrer, Piloten, ambulante Händler.

Wenn eine Person aufgrund ihrer Tätlichkeitsmerkmale in mehrere in der vorgenannten Klassen eingeordnet werden kann, ist der in alphabetischer Reihenfolge höchste Klasse maßgeblich. Für Berufstätige, die sich nicht in den Gruppen A, B oder C zuordnen lassen, ist Gruppe C zu wählen. Eine individuelle Zuordnung erfolgt dann bereit über die Central Krankenversicherung.


Besonderheiten bei der Einstufung der Berufsgruppen bei Traif ETF für Freiberufler:


Zu der freiberuflichen Tätigkeit gehört die selbstständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit und selbstständige Berufstätigkeit in den folgenden Berufen:
Ärzte, Architekten, Apotheker, beratende Betriebs- und Volkswirte, Buchprüfer (vereidigte), Dentisten, Psychologen, Dolmetscher, Grafiker, Designer, Heilpraktiker, Hochschuldozenten, Ingenieure (ohne körperliche Tätigkeit), Krankengymnasten, Logopäden, Notare, Patentanwälte, Prozessagenten, Physiotherapeuten, Rechtsbeistände, Rechtsanwälte, Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Übersetzer, Wirtschaftsprüfer, Zahnärzte.

Freiberuflich tätige Personen, die in den übrigen Krankentagegeldtarifen der Berufsgruppe B zugeordnet würden, können gegen einen Mehrbeitrag von 30 % im Tarif ETF21 und 20 % im Tarif ETF42 versichert werden. Hierunter fallen insbesondere:
Bildberichterstatter, Gutachter in Fahrzeugsachen mit Ingenieurausbildung, Handelschemiker, Hebammen, Ingenieure (mit körperlicher Tätigkeit), Journalisten, Lotsen, Med. Bademeister, Med. Masseure, Tierärzte sowie sonstige nachweislich freiberuflich Tätige.

Hinweis: Sofern die berufliche Tätigkeit der Berufsgruppe C zugeordnet werden muss, besteht nach Tarif ETF keine Versicherungsfähigkeit.

Nicht versicherbar nach Tarif ETF sind des weiteren Gewerbetreibende (z.B. Makler, Sportlehrer, Trainer, Vermögensberater und sonstige Berater, Vertreter, oder ähnliche Berufe).

Wünschen Sie keine Einstufung nach Berufsgruppen, dann fordern Sie hier Ihr persönliches Angebot an.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen